Aktuelles


Formen eines Friedensdenkmals

Read 5334 times Zuletzt geändert am Mittwoch, 13 Mai 2015 20:45
Written by 
Rate this item
(1 Vote)

Ein Friedensdenkmal für Karlsruhe könnte aus Bronze und Stein bestehen – wie etwa das Friedensdenkmal von Edenkoben.

Oder es könnte in bewusster Abgrenzung von den Denkmälern der Vergangenheit eine abstrakte Formensprache und/oder moderne Materialien wie Glas und Stahl benutzen. Beispiel: Ettlinger Tor

Oder eine Laser-Installation – ein Schriftzug in den Wolken: Frieden ist machbar ?

Oder es könnte ein Ort der Information sein – wie das Informationszentrum unter dem Stelenfeld des Berliner Denkmals für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus.

Könnte es auch ein virtuelles Denkmal sein – verortet im Informationsnetz, das Karlsruhe überspammt und durchwebt, und sicht- und hörbar durch die Kommunikationsgeräte, die wir ständig nutzen?

Oder sollte es aus einer Gruppe von Menschen bestehen, die in dieser Stadt leben und sich in besonderer Weise für ein friedliches Miteinander der Völker engagieren – wie die Orden der Vergangenheit?

Oder ist der Diskussionsprozess, der um ein solches Denkmal geführt wird, bereits das Wesentliche?

In welcher Form auch immer, in ihr wird sich manifestieren was wir für interessant und wirkungsvoll erachten.

 

 

Kalender

« November 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30